REINHOLD


HILBERS

SO MACHEN WIR DAS.

FÜR DIE GRAFSCHAFT BENTHEIM

header

DB-Fernverkehr in der Grafschaft attraktiv halten

mdb_176844_ecic_liniennetz_2015In einem Schreiben an die Deutsche Bahn AG hat sich der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers gemeinsam mit Landtagskollegen aus dem Osnabrücker Raum für den Erhalt und Ausbau der IC-Linie Berlin – Hannover – Osnabrück – Amsterdam mit Stopp in Bad Bentheim eingesetzt. Wie aus der Antwort des Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Grube hervorgeht, ist für die seit 2009 im Zweistundentakt bediente Stecke perspektivisch der Einsatz von neuen Fahrzeugen mit ICE-Komfort geplant. Wegen der guten Auslastung würde zur Entlastung der Strecke donnerstags und freitags bereits der IC 1922 eingesetzt, der von Köln über Osnabrück und Münster und Hannover nach Berlin verkehre. Es sei durchaus denkbar, dass bei einer weiteren Zunahme der Auslastung der Züge auch zum Beispiel durch das Einlegen von Verstärkerzügen zu reagieren.
Hilbers bewertet die Antwort als positives Zeichen: „Mit dem Erhalt der attraktiven Verbindung nach Osnabrück, Hannover, Berlin und Amsterdam, wird der Verkehrs-Standort Grafschaft Bentheim weiter attraktiv bleiben.“ Wenn demnächst die Nahverkehrsverbindung von Neuenhaus über Nordhorn nach Bad Bentheim erschlossen werde, könne vielen Autofahrern eine schnelle, günstige und umweltschonende Alternative zur Autofahrt gemacht werden.

Einen Kommentar schreiben





*