REINHOLD


HILBERS

SO MACHEN WIR DAS.

FÜR DIE GRAFSCHAFT BENTHEIM

header

Gute rechtliche Betreuung braucht unsere Unterstützung

Die rechtliche Betreuung von Personen, die ohne Hilfe ihre Angelegenheiten vollständig oder teilweise nicht mehr besorgen können, ist ein wichtiges Mittel, um diesen ein weiterhin möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Qualifizierte und engagierte Betreuer sind dabei Voraussetzung für eine im Interesse der Betreuten angemessene und gute Betreuung. Neben ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern hat man sich bei der Einführung des Rechtsinstituts der Betreuung nach §§ 1896 ff. BGB bewusst für Berufsbetreuer in Behörden und Vereinen entschieden. „Insbesondere die Betreuung durch Vereine hat sich als ein unverzichtbares Instrument erwiesen“, befindet der Grafschafter CDU-Politiker Reinhold Hilbers.

Für die Vergütung der Betreuung wurde 2005 durch den Bundestag ein Gesetz verabschiedet. Dieses Gesetz gibt ein pauschalisiertes Vergütungsmodell vor. Die Stundensätze für die Betreuung wurden jedoch seit der Verabschiedung des Gesetzes nicht erhöht. Ein Großteil der Betreuungsvereine ist inzwischen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten.

„Im Interesse der Betreuten sollte die Vergütung an die aktuelle Preisentwicklung angepasst werden, damit weiterhin eine gute und angemessene Betreuung sichergestellt ist.“, fordert Reinhold Hilbers daher. Um auch die ehrenamtliche Betreuung durch Betreuungsvereine weiter zu stärken, sei die entsprechenden Zuschüsse zur Förderung der ehrenamtlichen Betreuung ebenfalls angemessen zu erhöhen. „Die Betreuungsvereine haben unsere Unterstützung verdient“, findet der Landtagsabgeordnete Hilbers mit Blick auf die aktuelle Kampagne der Betreuungsvereine (www.kampagne-betreuungsvereine.de), an der sich auch Vereine aus der Grafschaft beteiligen.

Hilbers hatte das Thema bereits 2014 in den Landtag eingebracht und gemeinsam mit seinen Landtagsfraktionskollegen in einem Entschließungsantrag die Anpassung der Vergütungssätze der Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer sowie eine Erhöhung der Zuschüsse zur Förderung von Betreuungsvereinen gefordert.

Einen Kommentar schreiben





*