Innovative Arbeit der Polizeiinspektion sorgt für Sicherheit in der Region

Die Abgeordneten aus der Region Heinz Rolfes, Bernd-Carsten Hiebing und Reinhold Hilbers haben sich über die aktuelle Polizeiarbeit und den Anforderungen an die Innere Sicherheit beim Leiter der Polizeiinspektion Emsland-Grafschaft Bentheim, Karl-Heinz Brüggemann, informiert.

Die Abgeordneten sehen die Polizeiinspektion Emsland-Grafschaft Bentheim gut aufgestellt. Die drei CDU-Landespolitiker sind sich einig: „Wenn wir uns über sicherheitspolitische Aspekte unterhalten und wir auf Bundes- und Landesebene den Anspruch haben, Dinge einfach besser zu machen als zuletzt, dann kann ein Blick auf die Arbeit im Emsland und der Grafschaft Bentheim helfen. Die Bilanz des Inspektionsleiters Karl-Heinz Brüggemann und seines Teams ist absolut beeindruckend. Und zwar aus einer Sicht, die über die vergangenen zehn Jahre hinausgeht.“

Neben einer stets hervorragend Kriminalstatistik, wiesen die beiden Landkreise eine einzigartige Infrastruktur auf. Nahezu flächendeckend seien planerisch und funktionell ausgereifte, moderne Dienststellen entstanden. „Nirgendwo im Land wurden so viele polizeiliche Baumaßnahmen in die Wege geleitet und umgesetzt, wie hier.“, freuen sich die Abgeordneten. Hilbers hob hierbei das geplante Trainingszentrum, das in Lohne an der Autobahn A 31 entstehen soll, hervor.

In vielen Bereichen, beispielsweise der Präventionsarbeit, nehme die Polizeiinspektion eine Vorreiterrolle ein. Spektakuläre Projekte wie „Abgefahren " Wie krass ist das denn?“ sollen daher sogar landes- und vielleicht auch bundesweit übernommen werden. „Wenn man den jüngsten Erhebungen Glauben schenken darf, geht das Ganze mit einem auffallend niedrigen Krankenstand und einer sehr hohen Mitarbeiterzufriedenheit einher.“, stellt Rolfes  fest.

Hiebing: „Hoch erfreulich ist, dass es darüber hinaus gelingt, trotz überschaubarer Personaldecke und einer hohen Einsatzbelastung, beispielsweise durch Großveranstaltungen rund um den SV Meppen, die anfallenden Überstunden gering zu halten.“

„Die Polizeiinspektion Emsland-Grafschaft Bentheim ist ein leuchtendes Beispiel für erfolgreiche und innovative Polizeiarbeit“, sagt Heinz Rolfes.

Für Hiebing, Hilbers und Rolfes ist steht fest, dass die Landespolitik nach der Wahl viele dieser innovativen Ideen und viele Ansatzpunkte vom Emsland und der Grafschaft Bentheim und vor allem von der Arbeit des Inspektionsleiters Karl-Heinz Brüggemann für Niedersachsen übernehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*