Reinhold Hilbers bietet Telefonhotline zur Bildung an

Der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers will zum Schuljahresbeginn mit Lehrerinnen und Lehrern, Eltern sowie Schülerinnen und Schülern über die Situation an den Schulen in der Grafschaft Bentheim ins Gespräch kommen. „Gerade in der aktuellen angespannten Situation ist es wichtig, offen über Probleme zu sprechen und zu versuchen Abhilfe zu schaffen“, meint er und bietet den Betroffenen ein offenes Ohr an. Hilbers will die angesprochenen Herausforderungen und Ideen in seine politische Arbeit aufnehmen. So will er bei Bedarf und nach Möglichkeit auch kurzfristige Lösungen suchen. „Nicht alle Probleme, deren Ursprung längst hätten erkannt und behoben werden müssen,  werden sich von heute auf morgen lösen lassen, aber oft können auch kleine Veränderungen helfen, die Situation an den Schulen zu verbessern“, ist Hilbers überzeugt. Vor allem müssten die Mängel offen auf den Tisch. Hilbers will sie dann an das Kultusministerium herantragen. „Im Ministerium muss man sich darüber klar werden, welche Auswirkungen hektische Anordnungen und Unterrichtsausfall mit sich bringen.“, so der Abgeordnete.

Daher bietet Hilbers am 23. August eine Bildungshotline an. In der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr ist Hilbers dann telefonisch direkt unter (05921) 99 14 40 erreichbar. Wer den Abgeordneten zu der Zeit nicht erreichen kann, kann sich auch per E-Mail unter wahlkreisbuero@reinhold-hilbers.de melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*