Alle frei werdenden Lehrerstellen werden zum Schuljahr 2011/2012 neu besetzt

Zum Schuljahresbeginn 2011/12 werden an den allgemein bildenden Schulen in Niedersachsen mehr als 2.000 Lehrerstellen neu besetzt.

„Das Land Niedersachsen ist und bleibt ein attraktiver Arbeitgeber für angehende Lehrerinnen und Lehrer. Zum Schuljahresbeginn werden alle frei werdenden Stellen wiederbesetzt. Von den zunächst 1.950 ausgeschriebenen Stellen werden 720 an Grundschulen sowie Haupt- und Realschulen besetzt, 110 an Förderschulen, 570 an Gymnasien sowie 450 an Gesamtschulen. Hinzu kommen noch Stellenreserven.", berichtet der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers aus Hannover.

Für die Grafschaft rechnet der Christdemokrat Hilbers vor: „Insgesamt sind für die Grafschaft 29 Stellen ausgeschrieben.“ Im Detail sind das vier Stellen an Gymnasien, sechs Stellen an Realschulen, sechs Stellen an Haupt- und Realschulen, drei an Hauptschulen, acht an Grundschulen und zwei Stellen an Förderschulen. Damit werde der Bedarf in allen Schulformen wieder voll gedeckt.

Im neuen Schuljahr 2011/2012 wird die Zahl der Schüler weiter zurück gehen " um über 12.000 auf 916.000 Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen. Dieser Trend wird in den kommenden Jahren noch stärker. Laut Hilbers setze die CDU/FDP-Landesregierung mit der Wiederbesetzung aller frei werdenden Stellen ein klares Zeichen für das Bildungsland Niedersachsen. „Trotz rapide rückläufiger Schülerzahlen werden alle Stellen wieder besetzt " das ist eine Investition in die Zukunft und soll die Qualität der Bildung weiter steigern“, sagt Hilbers.