Krippenplatzausbau kommt voran

In Niedersachsen sollen bis 2013 bis zu 10.000 zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren entstehen. Das hat der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers mitgeteilt. Er sagte: „Durch das von den Regierungsfraktionen im Zuge der Haushaltsberatungen aufgelegte Landesprogramm stehen für 2012 und 2013 zusätzlich 40 Millionen Euro zum Ausbau der Betreuungsplätze in Krippen und in der Tagespflege zur Verfügung. Insgesamt investiert Niedersachsen über 500 Millionen Euro in diesen Bereich der frühkindlichen Bildung.“

Laut Reinhold Hilbers, der haushalts- und finanzpolitischer Sprecher der CDU- Landtagsfraktion ist, sei " vorbehaltlich der letzten Beratung und in Übereinstimmung mit den kommunalen Spitzenverbänden " geplant, in diesem Jahr einen Krippenplatz mit 7.000 Euro und einen Tagespflegeplatz mit 2.100 Euro zu fördern. 2013 soll die Förderung 5.250 Euro für einen Krippenplatz und 1.575 Euro für einen Tagespflegeplatz betragen. Reinhold Hilbers zeigte sich zuversichtlich, dass das Land damit das Ziel erreicht, bis Ende 2013 etwa jedem dritten Kind unter drei Jahren einen Betreuungsplatz bereitzustellen: „Mit seinem Landesprogramm hilft Niedersachsen seinen Kommunen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor Ort zu verbessern. Die Kommunen haben hier landesweit Erhebliches geleistet. Außerdem wird die frühkindliche Bildung konsequent gefördert.“

Der Entwurf einer Vergaberichtlinie für die Förderung werde derzeit zwischen der Landesregierung und den kommunalen Spitzenverbänden abschließend beraten. Laut Hilbers sollen die Anträge in einem verschlankten Verfahren bearbeitet werden, damit den Kommunen das Geld möglichst schnell zur Verfügung gestellt wird. Die Förderrichtlinie für das 40-Millionen-Programm werde in wenigen Wochen in Kraft treten.
Der Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers ist zuversichtlich, dass die Grafschafter Kommunen und Eltern erheblich von dem Programm profitieren können: „Die Grafschaft hat das alte Programm bereits abgearbeitet und viele Anträge in Vorbereitung.“

Der Abgeordnete Hilbers steht gern für nähere Auskünfte zur Verfügung, Wahlkreisbüro Tel. 05921 991440 oder info@reinhold-hilbers.de