Land genehmigt Ganztagsschulbetrieb am Schulzentrum Lohne

img_5269Vom Fortschritt des Mensaanbaus am Schulzentrum Lohne machte sich der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers an diesem Montag ein Bild. Anlass ist die Genehmigung für den Betrieb als offene Ganztagsschule.

„Herzlichen danken möchte ich für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wietmarschen“, sagte Josef Wessels, Leiter des Schulzentrums Lohne zufrieden. „Das Schulzentrum hat ein sehr gutes Konzept vorgelegt und erhält nun die Möglichkeit, dieses umzusetzen“, freute sich Hilbers über die Zusage aus dem Niedersächsischen Kultusministerium.

Die neue Ganztagsschule erhält entsprechend ihrer Größe zusätzliche Lehrerstunden zur Umsetzung des Ganztagsschulkonzeptes. Sie habe die Schule ebenso die Möglichkeit, diese Lehrerstunden „einzusparen“ und umzuwandeln " mit dem dann gewonnenen Geld könne sie Kooperationen mit außerschulischen Partnern wie beispielsweise Musikschulen oder Sportvereinen eingehen, erklärte der Christdemokrat. Grundsätzlich sei das Ganztagsangebot freiwillig und werde für die Kinder an drei oder vier Tagen angeboten.

img_5274Dabei übernimmt die Gemeinde Wietmarschen die Kosten nicht nur für den Neubau der Mensa, sondern auch die laufenden Kosten für die höheren Stundenzahlen der Sekretärin die Kosten für hauswirtschaftliche Kräfte sowie die Sachkosten. Damit schafft auch die Gemeinde die Voraussetzungen, dass die Ganztagschule in der Gemeinde gelingen wird.

Die Mensa bietet etwa 100 Schülern Platz und wird ungefähr 600.000 Euro kosten. Dazu gewährt der Landkreis ein zinsloses Darlehen aus der Kreisschulbaukasse in Höhe von 50 Prozent der Investition. Das sei im Kreisausschuss beschlossen, sagt Reinhold Hilbers, der auch Fraktionsvorsitzender im Grafschafter Kreistag ist.

„Zum Ganztagskonzept gehören immer ein gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und ein Bildungs- und Erziehungsangebot am Nachmittag“, sagte Reinhold Hilbers, der abschließend erklärte: „Unser Ziel ist es, mittelfristig alle Schulen zu Ganztagsschulen auszubauen. Einige Grafschafter Schulen, die Anträge gestellt haben und bisher noch keine Berücksichtigung gefunden haben, befinden sich noch in der Prüfung.“