Unterrichtsversorgung an Berufsbildenden Schulen bleibt schlecht

(Archivbild)Der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers aus Lohne kritisiert den Umgang von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) mit den Berufsbildenden Schulen (BBS). „Die Kultusministerin vernachlässigt die Berufsbildenden Schulen. Die Unterrichtsversorgung verharrt seit Regierungsübernahme von Rot-Grün bei historisch niedrigen Werten von unter 90 Prozent. Darüber hinaus hat das Kultusministerium den Berufsbildenden Schulen zusätzliche Lehrerstellen als Ausgleich für die Rücknahme der rechtswidrigen Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung vorenthalten“, sagt Hilbers und verweist auf die Antwort der rot-grünen Landesregierung auf eine Anfrage der CDU-Landtagsfraktion (Drs. 17/4932). Die landesweite BBS-Unterrichtsversorgung habe in den beiden vorhergehenden Legislaturperioden, in denen CDU-Minister das Kultusministerium führten, nie unter 90 Prozent gelegen. "Unterrichtsversorgung an Berufsbildenden Schulen bleibt schlecht" weiterlesen